Riester-Rente – Welches Produkt zu wem passt

Die Riester-Rente feiert am 1. Januar 2012 ihren zehnten Geburtstag. Sie wurde durch den ehemaligen Bundesarbeitsminister Walter Riester benannt. Inzwischen haben 15 Millionen Bürgere eine private Altersvorsorge. Die Riester-Rente wird von vielen als Erfolgsmodell gesehen, Kritiker werden dem Modell hoher Kosten und niedrige Renditen vor.

Jeder Bürger sollte sich privat um seine Altersvorsorge kümmern. Sollte auch jeder einen Riester-Vertrag abschließen? Diese Frage ist so leicht leider nicht zu beantworten. Aufgrund der Vielfalt der verschiedenen Riester-Verträge, die in den vergangenen Jahren entstanden ist, lassen sich diese nicht immer vergleichen. Das richtige Produkt für seine Altersvorsorge zu finden, erfordert einen hohen zeitlichen Aufwand.

Bevor Sie sich jedoch mit den genauen Verträgen befassen, sollten Sie wissen, welche Produktkategorien unterschieden werden: Rentenversicherung, Banksparplan, Fondssparplan und Fondspolicen.

Die Rentenversicherung ist die Kategorie, die am häufigsten gewählt wird. Ein Vorteil dieser Variante sind die staatlich garantierten Zulagen und der feste Zinssatz. Die hohen Kosten zu Beginn der Laufzeit schrecken den ein oder anderen vielleicht ab. Sie sollten sich für diese Kategorie nur dann entscheiden, wenn Sie sich sicher sind, lange dabeizubleiben. Mit einem derartigen Vertrag haben Sie Sicherheit, jedoch kaum Flexibilität. Haben Sie bereits die 50 überschritten, sollten Sie sich nach einer anderen Möglichkeit  – wie beispielsweise dem klassischen Banksparplan – umschauen.

Niedrige Kosten und eine hohe Flexibilität sind die Vorteile des Banksparplans. Wenn Sie Ihr Geld später in ein Eigenheim, können Sie mit diesem Produkt leichter zu einem anderen wechseln.

Sie Sind erst Mitte 30? Dann ist für Sie in den meisten Fällen der Riester Fondssparplan die beste Wahl. Sie können auf Kursgewinne am Aktienmarkt spekulieren, da Sie schlechte Börsenzeiten aussitzen können, da die Rente noch in weiter Ferne liegt. Das Risiko ist durch die Mindestgarantie begrenzt. Langfristig bietet der Fondssparplan von allen Riester-Produkten die höchste Rendite. Allerdings hat dieses Produkt den Nachteil, dass Sie mit einer schlechten Planbarkeit und geringen Flexibilität leben müssen. Wenn Sie mit dem angesparten Geld in eine Immobilie investieren möchten, eignen sich Fondssparpläne nicht so gut.

Fondspolicen zeichnen sich durch hohe Kosten, geringe Flexibilität sowie mittelmäßige Renditen aus. Die eingezahlten Beträge werden in Aktienfonds investiert.

Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 7. Dezember 2011, Seite 26

Speak Your Mind

*

*