Elektronische Rechnungen: Viele Kleinunternehmen riskieren Vorsteuerabzug

Besonders Kleinunternehmen nutzen aufgrund des Kostendrucks elektronische Rechnungen. Dies spart im Vergleich zu per Post verschickten Rechnungen Portokosten. Jedoch ist zu empfehlen, zumindest bis zum Inkrafttreten der Vereinfachungsregelung zur Anerkennung elektronischer Rechnungen im Steuervereinfachungsgesetz 2011 die Rechnungen weiterhin per Post zu verschicken. Dies spart späteren Ärger mit der Betriebsprüfung und gefährdet den Vorsteuerabzug nicht.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel von Cecilia Hardenberg, Diplom-Wirtschaftsjuristin, die u.a. über die Ergebnisse einer Umfrage informiert. Zum Artikel >> hier klicken.

Quelle: http://www.haufe.de/finance/newsDetails?newsID=1314369438.46

Lesen Sie hierzu auch: Rechtssichere Anwendung der elektronischen Rechnung derzeit (noch) nicht möglich

Speak Your Mind

*

*