Steuerersparnisse für selbstständige Unternehmer

Geld verdienen ist mit eine der wichtigsten Tätigkeiten im Leben, um sich dann auch alle weiteren Beschäftigungen und natürlich auch den Lebensunterhalt leisten zu können. Damit man in jeder Phase des Lebens ausreichend Geld zur Verfügung hat, um alles finanzieren und sich spezielle Wünsche erfüllen zu können, ist es wichtig, sich über den optimalen Umgang mit Geld und ebenso über eine perfekte Vorsorge zu informieren, damit man heute und auch im Ruhestand nicht mit finanziellen Sorgen zu kämpfen hat. Ein besonderes Interesse gilt dabei ohne Frage immer auch dem ungeliebten Thema Steuern, mit denen sich dieser Blog ausführlich befasst.

Es handelt sich um ein optimales Portal für all diejenigen, die sich rund um das Thema Geld und Steuern informieren möchten. Jede Menge Artikel zu den Themengebieten Altersvorsorge, Finanzen und Versicherungen, Immobilien und Rechnungslegungen bietet eine optimale Unterstützung und vor allem für Selbstständige ist das Thema Steuern ein wichtiges Gebiet, um erstens nicht gegen bestimmte Vorschriften zu verstoßen und unwissentlich gegen Steuergesetze zu verstoßen, und um zweitens auch Möglichkeiten auszunutzen, mit denen sich die Steuerlast reduzieren lässt. Die folgenden drei Tipps sind dabei besonders interessant – und vollkommen legal.

Notwendige Renovierungen vorziehen

Reparaturkosten lassen sich steuerlich geltend machen. Stehen also sowieso Reparaturen von Anlagen oder Firmengebäuden notwendig, ist es sinnvoll, solche Arbeiten noch vor dem Jahresende in Auftrag zu geben. Auch wenn die Reparaturen und Renovierungen nicht vollständig bis zum Ende des Jahres bewältigt und abgeschlossen werden können, kann der Handwerker entweder schon vorab die gesamten Arbeiten abrechnen oder man kann sich Zwischenrechnungen ausstellen lassen. Die Rechnungen können dann in der Steuererklärung angegeben werden senken die Steuerlast. Da gerade das Jahresende oft einen stressigen Berufsalltag mit sich bringt, hat ein Selbstständiger häufig auch keine Zeit, sich um Handwerker und entsprechende Reparatur- und Renovierungsaufträge zu kümmern. Hier kann man dann einfach hingehen und die voraussichtlichen Aufwände grob schätzen und als Rückstellung für unterlassene Reparaturen in die Bilanz aufnehmen.

Mit der Sonne zur Steuerersparnis

Ein weiterer attraktiver Steuervorteil ergibt sich aus der Installation von Solaranlagen. Zum einen spart man einen großen Teil an Energiekosten. Zum anderen gilt eine solche Solaranlage für das Finanzamt als eigene Firma, die überschüssige Energie an das öffentliche Netz verkauft. In den ersten Jahren sind die Einnahmen dadurch geringer als die Kosten und man kann die entstehenden Verluste mit den Erträgen der eigentlichen Firma verrechnen. Gewinne wiederum unterliegen zunächst dem Gewerbesteuerfreibetrag, sodass man von mehrfachen Finanzvorteilen profitiert. Für die Investition in den Bau solcher Anlagen lohnt es sich daher auch, einen Kredit aufzunehmen, wofür sich vor allem Vergleiche wie auf www.guenstigekredite.info eignen. Hier klicken und schon kann man nicht nur zahlreiche Informationen zu den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten genießen, sondern auch einen Kredit nach den eigenen Vorstellungen berechnen und sich den dafür günstigsten Anbieter anzeigen lassen.

Für das Alter vorsorgen und Steuern sparen

Doppelt attraktiv ist die Möglichkeit, seine notwendige private Altersvorsorge so zu betreiben, dass man die dabei möglichen Steuervorteile für sich nutzt. So können Beiräge zur Rürup Rente in hohem Maße als Sonderausgaben steuerlich angesetzt werden. Zudem profitiert man bei einer privaten Rentenversicherung davon, dass die Gewinne in der Ansparphase nicht und die spätere Rente nur zu einem bestimmten Teil versteuert wird.

Weitere Informationen zu Krediten >> hier klicken.

Speak Your Mind

*

*