Rezension „Börse für Dummies“

UnbenanntDie Deutschen sind immer noch Aktienmuffels. Die meisten Aktien deutscher Unternehmen sind nicht im Besitz der Bevölkerung, sondern in ausländischer Hand. Der Deutsche setzt immer noch auf das Sparbuch und Immobilien. Auch wenn eine Anlage in Aktien mit Risiko verbunden ist, sollte sich jeder mit dem Thema auseinandersetzen. Oftmals fehlt das Wissen zum Thema Börse.

Das Buch „Börse für Dummies“ beschreibt für Einsteiger alle Themen rund um die Börse. So werden nicht nur die Rechte und Pflichten der Aktionäre beschrieben, sondern auch die diversen Anlagemöglichkeiten an der Börse. Das Thema Geldanlage sollte man nicht auf die lange Bank schieben, sondern bereits in jungen Jahren angehen. Denn dann hat man noch Zeit, sich eine Strategie zu überlegen (hinsichtlich der Altersvorsorge).

Ein Buch ersetzt nicht eine mögliche Beratung bei der Bank o.ä. Allerdings ist es empfehlenswert, sich immer auch in die Thematik selbst etwas einzulesen. Dann ist der Anleger mündig und kann auch in einer Beratung wichtige Fragen stellen. Wer sich fit fühlt, kann seine Geldanlage sicherlich auch ohne Berater machen. In diesem Fall ist es zwingend erforderlich, sich intensiv mit den einzelnen Anlagemöglichkeiten zu beschäftigen. Nicht nur verschiedene Risikoklassen, sondern auch die Ziele einer Geldanlage sollten beachtet werden.

Das Buch eignet sich für alle, die sich intensiver mit dem Thema Börse beschäftigen möchten. Die Bücher „für Dummies“ sind immer in einer leicht verständlichen Sprache geschrieben. Das gilt auch hier. Ohne viel Theorie werden die einzelnen Themen und die praktische Anwendung für den Leser beschrieben.

 

Speak Your Mind

*

*