Rezension „Kapitalfehler“

cover.doWie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen

Die beiden Autoren Matthias Weik und Marc Friedrich des Bestsellers „Der Crash ist die Lösung“ dürfte sicherlich den meisten ein Begriff sein. In ihrem neuen Buch „Kapitalfehler“ haben sie die Kritik einiger Leser aufgenommen, dass die Betrachtung lediglich kurzfristig sein würde.

So wird in ihrem neuen Buch „Kapitalfehler“ noch einmal in die Vergangenheit geschaut. Beispielsweise wird der Unterschied zwischen den Problemen von Island und Griechenland analysiert. Ausführlich dargestellt werden auch die „langen Wellen der Konjunktur“ von Nikolai Kontratjew.

Auch kritisch beäugt wird der Billigwahn: Damit wir zahlreiche Produkte so günstig kaufen können, arbeiten viele Menschen auf der Welt zu einem Hungerlohn.

Neben der Entstehung des Geldes wird auch die Geldschöpfung „aus dem Nichts“ erläutert. Wenn man auf die derzeitige Niedrigzinspolitik schaut und sieht, wie bereits die erste Bank Negativzinsen für Privatkunden ab einer bestimmten Anlagesumme verlangt, fragt man sich doch schon: Was ist Geld noch wert?

Ein lesenswertes Buch, das sicherlich zum Nachdenken anregt.

Speak Your Mind

*

*