Rezension: „Deins ist meins“

Die unbequemen Wahrheiten der Sharing Economy

b7affe8db1d535f07c14d08dd1fb3e16v1_abs_200x310_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2Der ein oder andere von Ihnen hat sicherlich schon mal den Fahrdienst von Uber oder eine Übernachtung mittels Airbnb in Anspruch genommen. Doch haben Sie sich schon mal Gedanken über diese Art der „Sharing Economy“ gemacht? Das Buch von Tom Slee gibt einen Einblick in die Sharing Economy und berichtet anhand zahlreicher Beispiele die Auswirkungen derer auf unsere Wirtschaft.

Auf den ersten Blick freut sich ein Nutzer: Günstiger „Taxi“ fahren oder geringere Übernachtungskosten bei Airbnb beim nächsten Städtetrip. Doch was sicherlich nicht jeder weiß: Es gibt vor allem auch für die Anbieter der Dienstleistungen mögliche finanzielle Gefahren. Diese agieren nicht als Angestellte, sondern als Selbstständige. Das hört sich möglicherweise auf den ersten Blick super an: Frei Einteilung der Arbeitszeiten, keinen Chef etc. Doch was viele in der Rechnung nicht berücksichtigen: Als Selbständige müssen sie sich selbst krankenversichern und bezahlen daher nicht nur den Arbeitnehmeranteil, sondern den gesamten Beitrag, der bei gesetzlichen Krankenversicherungen prozentual vom Einkommen berechnet wird. Auch für eventuellen Ausfall durch Krankheit oder Kindererziehung sind sie nicht so abgesichert wie Angestellte. Die Vorsorge fürs Alter ist nicht „automatisch“ über die gesetzliche Rentenversicherung vorgeschrieben, sondern der Selbstständige muss sich selbst darum kümmern. Dies ist vor allem dann wichtig zu bedenken, sofern die Arbeit in der Sharing Economy nicht nur als kleiner Zusatzverdienst dienen soll, sondern als Haupttätigkeit ausgeübt wird.

Wenn Sie als Anbieter oder Nachfrager an der Sharing Economy teilhaben, kann Ihnen das Buch einige neue Erkenntnisse liefern. Verbote alleine – wie sich einige Städte teilweise dagegen wehren – wird sicherlich auf Dauer keine Lösung sein. Die Betroffenen sollten sich an einen Tisch setzen und über mögliche Lösungen der neu entstehenden Fragestellungen und Probleme diskutieren.

 

 

Speak Your Mind

*

*