Neubewertungsmethode nach IFRS am Beispiel eines unbebauten Grundstücks

Nach IFRS gibt es im Gegensatz zum HGB die Möglichkeit, Vermögen oberhalb der ursprünglichen Anschaffungs- oder Herstellungskosten zu sog. Neubewerten zu bewerten. Nach dem HGB ist ein Ansatz oberhalb der Anschaffungskosten nicht möglich, da er gegen das Realisationsprinzip des § 252 Abs. 1 Nr. 4 HGB verstößt.

In diesem youtube-Video wird anhand eines konkreten Beispiels gezeigt, wie die Bewertung eines unbebauten Grundstücks unter Anwendung der Neubewertungsmethode funktioniert. Es wird aufgezeigt, welche Auswirkungen sich auf die GuV sowie die Neubewertungsrücklage bei veränderten Marktwerten eines unbebauten Grundstücks über mehrere Jahre ergeben.

 

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Qv9Hde89QBs, abgerufen am 4. November 2015

Speak Your Mind

*

*